You are hereI*M Europe / Telematics / Libraries 17/02/99
   
A-Z Subject index Libraries home page Supporting pages FR | DE | IT | ES News
NEWS
Keep me informed
Daily libraries news
News archive
What's new?
Events
Calls
ACTIVITIES
Introduction
Projects
Support Actions
Publications
BACKGROUND
Guidelines
External resources
Acronyms
Policy
Statistics
CONTACTS
National focal points
Commission
Test sites


Telematik für Bibliotheken


Aktualisiert: 17 FEB 1999 


Willkommen auf der deutschsprachigen Web-Seite des EU Bibliotheksprogramms 'Telematik für Bibliotheken". Ganz eilige Besucher finden unter

Telematik für Bibliotheken - kurz und bündig

die wichtigsten Informationen über unsere bisherige, gegenwärtige und zukünftige Arbeit. Gäste mit mehr Muße mögen sich anhand der unter den folgenden Rubriken aufgelisteten Verweise in unser lokales Gewebe und - versteht sich - auch weit darüber hinaus wagen:

Alle Verweise zeigen nach Möglichkeit auf deutschsprachige Inhalte. Wer mehr erfahren möchte, ist herzlich eingeladen, auch unseren englisch- französisch- spanisch- oder italienisch sprachigen Seiten einen Besuch abzustatten. Verweise zu Dokumenten (Berichte, Leitfäden, etc.), welche unter Umständen wichtige Informationen für die an unseren Projekten Beteiligten enthalten, finden sich vor allem auf der englischen Seite. 


Aktuelles

  • Mit Ablauf des vierten Rahmenprogramms für Forschung und technologische Entwicklung der Europäischen Kommission (4. RP, 1994 - 1998) schließt auch der Sektor Telematik für Bibliotheken seine Schatullen. Inzwischen hat das 5. Rahmenprogramm (5. RP, 1999 - 2002) begonnen - und mit ihm eines seiner größten thematischen Teilprogramme: Technologien für die Informationsgesellschaft , kurz IST (Information Society Technologies) genannt. Dessen Leitaktion III, Multimedia-Inhalte und -Werkzeuge, und darunter insbesondere die Aktionslinie Digitales Erbe und kulturelle Inhalte halten freilich ebenfalls interessante Angebote nicht nur für Bibliotheken, sondern allgemein für alle Institutionen des intellektuellen und kulturellen Erbes bereit. Näheres dazu entnehme man unserer neue DigiCult Homepage (deutsch / englisch).
  • Am 23. Oktober 1998 wurde der Eigeninitiativbericht des Europäischen Parlaments über ' Die Rolle der Bibliotheken in der modernen Gesellschaft ' im Plenum diskutiert und bei nur drei Enthaltungen und einer Gegenstimme angenommen. Berichterstatterin war die Abgeordnete Mirja RYYNÄNEN. In ihren durchweg positiv gestimmten Beiträgen pflichteten die Redner den Thesen und Folgerungen des Berichtes bei und machten eine ganze Reihe weiterer konstruktiver Vorschläge für die Stärkung der Rolle der Bibliotheken auf dem Informationsmarkt. Kommissar Fischler, der auf der Sitzung die Europäische Kommission vertrat, wies zum Schluß der Debatte darauf hin, daß die Kommission nunmehr eine Mitteilung an den Ministerrat in Angriff nehmen werde, um so den Weg zu bereiten für zukünftige Aktionen im Bibliotheksbereich mit dem Ziel, Bürgern aller Altersgruppen und aller Gesellschaftsschichten zu helfen, digitale Informationen und Dienste sinnvoll nutzen zu können . (Den Eigeninitiativbericht findet man ausgehend von der Webseitehttp://www.europarl.eu.int/plenary/de/default.htm . Dort klicke man unter 'Berichte' auf 'Berichterstatter' und suche dann nach RYYNÄNEN. Das Sitzungsprotokoll ist im PDF Format erhältlich. Alle Reden sind darin in der Originalsprache - auch Deutsch (!) - wiedergegeben. Die Lektüre lohnt!)

Allgemeine Informationen


Über unsere Arbeit - Publikationen und Vorträge in deutscher Sprache


Weitere Fördermöglichkeiten für Bibliotheken im deutschsprachigen Raum ...

Die Förderung öffentlicher Bibliotheken obliegt im gesamten deutschsprachigen Raum weitgehend den jeweils zuständigen regionalen und lokalen Körperschaften (Bundesländern, Kreisen, Bezirken, Kantonen, Kommunen, etc.). Überlegungen zur Aufwertung öffentlicher Bibliotheken im Rahmen einer Gesamtstrategie für die Gestaltung derInformationsgesellschaft werden jedoch - zumindest implizit - sowohl in Österreich als auch in Deutschland und in derSchweizangestellt. Es scheint freilich, daß dabei dem Potential der öffentlichen Bibliotheken insgesamt weniger Beachtung zuteil wird, als in vergleichbaren Initiativen z.B. in Großbritannien, den Niederlanden oder den skandinavischen Ländern. Bemerkenswert ist im übrigen das Interesse privater Stiftungen (z.B. der Bertelsmann-Stiftung) an der Förderung öffentlicher Bibliotheken. (Siehe in diesem Zusammenhang auch die Länderberichte, welche in Ergänzung zu unserer Studie Öffentliche Bibliotheken und die Informationsgesellschaft angefertigt wurden.)


Bibliotheksübergreifende Institutionen und Fachverbände


Relevante Fachzeitschriften mit überwiegend deutschsprachigen Inhalten

NB: Selbstverständlich ist dies nur eine sehr kleine und darüberhinaus subjektive Auswahl. Eine umfangreiche Liste deutschsprachiger und nicht-deutschsprachiger Periodika findet sich unter http://www.dbi-berlin.de/dbi_inf/fachbi/zeit_00.htm.


Für Hinweise auf Fehler, mögliche Ergänzungen und neue Inhalte wären wir dankbar.
Europäische Kommission 
DG XIII/E-4 Telematik für Bibliotheken 
Kontakt: Hans-Georg Stork 
e-mail: Hans-Georg.Stork@lux.dg13.cec.be

Home - Gate - Back - Top - Librar d - Relevant

THEMES
Children's page
Distance learning
Journals
Metadata
Music libraries
Software
FOCUS
Public libraries
C&EE
Green paper
EVENTS
IST Information Day
CALLS
FP5 Calls
Back to Top
EC Home Page
Disclaimer
Search
Personalised I*M Europe
DGXIII Home Page
Feedback
Site map
About this site